Reisedokumente für Finnland

Wer Ruhe und Entspannung in beinahe unberührter Natur sucht oder sich in ein Abenteuer im hohen Norden stürzen möchte, wird in Finnland die besten Voraussetzungen hierfür  finden. Vor den Ferien sollte man seine Reisedokumente beisammen haben und die Einreisebestimmungen kennen.

Finnland bietet im Urlaub ungewöhnliche, nicht-alltägliche Erlebnisse mit einer Vielzahl von individuellen und abwechslungsreichen Möglichkeiten, um eine vielleicht noch unbekannte Seite des nördlichen Europas kennenzulernen. EU-Bürger müssen sich dabei auch keine Sorgen machen, sich rechtzeitig um ein Visum zu kümmern, denn für die Einreise ist allein mit dem Reisepass möglich – auch wer hier arbeiten oder studieren möchte, hat hierfür ohne Aufenthaltserlaubnis drei Monate lang Zeit. Danach muss man sich bei einer Polizeistation anmelden. Für einen Urlaub ist dies allerdings nicht notwendig, die regulären Reisedokumente genügen.

Urlaub in Finnland: Gültige Reisedokumente

Als gültige Reisedokumente bei einem Urlaub in Finnland gelten der Reisepass, ein vorläufiger Reisepass, aber auch der Personalausweis und ein ebensolcher, vorläufiger, sowie ein Kinderreisepass werden ohne Probleme anerkannt. Durch das Schengener Abkommen entfallen auch die Passkontrollen an den Grenzen, das Auswärtige Amt empfiehlt Finnland-Reisenden allerdings, die Papiere immer bei sich zu führen. Tiere benötigen zudem den EU-Heimtierausweis und einen Mikrochip, der diesem Pass zugeordnet werden kann.

No Comments

    Leave a Reply